-->

Montag, 19. April 2021

Noch hat er das Kreuz nicht 'rausgeholt...

...der Markus Söder.
Auch schon vergessen, dass er in jeder Amtsstube ein Kruzifix hängen haben wollte? Sozusagen als spiritueller Mund/Nasen-Schutz. Die Sache ist auch schon gerichtlich beklagt.
Ich als wechselweiser Atheist / Agnostiker / Buddhist / Garnichts habe ihm das nie verziehen.
Kirche und Staat gehören getrennt wie Glauben und Denken. Hier stehe ich, ich kann nicht anders.
Es muss nun aber, deswegen die Erinnerung, dringend damit gerechnet werden, dass Söder im Falle seines Sieges das Kreuz dann als Kanzler gern bundesweit hätte. “Jeder nur ein Kreuz”, wie es bei Brian so schön heißt, ob Kfz-Anmeldestelle, Finanzamt oder Fundbüro.
Oder holt er es schon früher raus, um sich als Exorzist der Union zu profilieren?
Bei einem, der überall Kreuze will, würde ich nie mein Wahlkreuz machen.
Nach Söder ist das Kreuz “sichtbares Bekenntnis zu den Grundwerten der Rechts- und Gesellschaftsordnung in Bayern und Deutschland”. Für mich wäre es das Zeichen, das mit den Grundwerten nicht kapiert zu haben.
(Für die Inquisition: ich mag auch Knoblauch nicht. Kann mich aber im Spiegel sehen.)
So schwer erträglich manchem der Armin erscheint, muss im Alternativfall mit einem Kreuzzug gerechnet werden.
Gegen diese Bevormundung ist die grüne Sprachpolizei ein Streichelzoo.
Es ist schon ein Kreuz mit der K-Frage.

Keine Kommentare:

Kommentar posten